Mittwoch, 25. Januar 2012

Ordnung ist das halbe Leben

Eigentlich alles gut: Unser Büro schön, groß und aufgeräumt. Unser Team ständig am Expandieren, viel und gute Arbeit. Nur ein Umstand störte die Idylle, den dieses Bild hier deutlich zeigt:



Kabelsalat überall. Man hätte es noch ein paar Jahre lang als Frühsport verkaufen können – aber es ist einfach total nervig: Nicht sauber verkabelte Arbeitsplätze zwingen zum Herumkriechen auf kalten Böden auf der Suche nach einer verstaubten Steckerleiste, zu lächerlichen Tanzperformances bei der Umrundung des Tisches und zu hektischen Erläuterungen bei Kundenbesuch: "Das ist so alles noch nicht fertig, wir arbeiten daran."

Und wir haben daran gearbeitet. Jetzt haben alle Arbeitsplätze eine fixe SteckerMedienleiste, über die Telefone, Netzwerkkabel, Stromversorgung, Monitor- und Beamerkabel erreichbar sind, ohne größeren körperlichen Einsatz. Im Besprechungsraum sind diese Leisten sogar versenkt und mit einer Klappe versehen, die noch nicht mal rappelt und klappert, sondern der Location angemessen leise und geräuschlos schließt.



Diese geänderten Umstände erleichtern das Arbeiten erheblich, sie machen den Arbeitsschutz glücklich, schonen Nerven und Geräte, sind aber natürlich nicht ganz unaufwändig: für real-life Arbeit wie diese braucht es einen willigen Kollegen, der eine echte Passion für solche Maßnahmen hegt und das Ganze mit Sachverstand und Überblick begleitet und umsetzt, sonst sieht es hinterher schlimmer aus vorher. In diesem Sinne: Danke, Sebastian! (kr)